Willkommen auf unserer Seite!

 

Hier findet ihr alle aktuellen Veranstaltungen, Bilder und Termine vom unserem Badmintonverein. Viel Spaß beim durchklicken!


Bericht vom 4. Spieltag der Bezirksliga „Hohenlohe“

vom 08.01.2023

Am letzten Hinrundenspieltag der Bezirksliga Hohenlohe hatten die beiden Mannschaften des TSV Tauberbischofsheim Heimrecht gegen TuRa Untermünkheim und TTC Gnadental.

 

Durch krankheitsbedingte Ausfälle konnte der TTC Gnadental nicht antreten. Die Begegnung wird mit 8:0 für den TSV Tauberbischofsheim I gewertet.

 

Im Spiel TSV Tauberbischofsheim II gegen das favorisierte Team der TuRa Untermünkheim wurde zunächst das 1. Herrendoppel (Chris Frank/Michael Ditzenbach) gewonnen. Durch die  knappe Dreisatzniederlage im Damendoppel und dem verlorenen 2. Herrendoppel geriet das Heimteam dann mit 1:2 in Rückstand. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch den Sieg im 1. Herreneinzel (Michael Ditzenbach) wendete sich durch die Niederlagen im Dameneinzel sowie im 2. und 3. Herreneinzel das Blatt zu Gunsten der Gäste. Der überzeugende Sieg im Mixed (Christine Baumeister/Chris Frank) brachte noch den 3 Punkt für das TSV-Team. Zu Buche stand damit aber die vierte knappe 3:5 – Niederlage in Folge. In der Rückrunde gilt es den Bock auch mal umzustossen und selbst das 4. und 5 Spiel zu gewinnen, um zählbare Punkte einzufahren.

 

Im anschließenden Spitzenspiel des Tabellenführers TSV Tauberbischofsheim I gegen den Tabellenzweiten TuRa Untermünkheim ging es spannend los. Den beiden deutlichen TSV-Siegen im 1. Herrendoppel (Max Hofmann/Mika Huchwajda) und 2. Herrendoppel (Michael Noe/Falko Baltrusch) stand die Dreisatzniederlage im Damendoppel gegenüber. Der Heimmannschaft gelang es dann  durch die Siege im 1. Herreneinzel (Max Hofmann), 2. Herreneinzel (Mika Huchwajda), 3. Herreneinzel (Falko Baltrusch) und Mixed (Kerstin Meixner/Michael Noe) die Führung auszubauen. Die Niederlage im Dameneinzel fiel nicht mehr ins Gewicht. Mit dem 6:2 – Sieg konnte nicht nur die Tabellenführung verteidigt, sondern auch die Herbstmeisterschaft errungen werden. Das Team um Mannschaftsführer Falko Baltrusch kann nun in der im Februar beginnenden Rückrunde den Kampf um die Meisterschaft in der Bezirksliga mit einem Zweipunktevorsprung angehen.


Jugendturnier (D-Ranglistenturnier) in Ingersheim

vom 10.12.2022

Siegerehrung im Mädcheneinzel U 13: 3. Platz Maya Henning (Zweite von rechts)
Siegerehrung im Mädcheneinzel U 13: 3. Platz Maya Henning (Zweite von rechts)
Siegerehrung im Mädchendoppel U 13: 2. Platz Maya Henning (TSV Tauberbischofsheim) / Lina Schmidt (TSV Weikersheim)
Siegerehrung im Mädchendoppel U 13: 2. Platz Maya Henning (TSV Tauberbischofsheim) / Lina Schmidt (TSV Weikersheim)
Siegerehrung im Mädchendoppel U 19: 3. Platz Sina Neckermann / Amelie Dinger
Siegerehrung im Mädchendoppel U 19: 3. Platz Sina Neckermann / Amelie Dinger

Jugendturnier (E-Ranglistenturnier) in Bad Mergentheim

vom 15.10.2022

Ein erfolgreicher Start in die Saison 2022/2023 gelang den Jugendlichen der Badmintonabteilung des TSV 1863 Tauberbischofsheim beim E-Ranglistenturnier in Bad Mergentheim.

 

Mit 60 teilnehmenden Mädchen und Jungen aus 12 Vereinen des Bezirks Nordwürttemberg sowie einer Teilnehmerin aus Bayern war das Jugendturnier gut besetzt. Neben dem Streben nach Turniersieg und Medaillen ging es auch darum, genügend Wertungspunkte zu sammeln, um sich für die nächsthöhere Turnierebene qualifizieren zu können.

 

Bei den Mädchen U13 musste sich Maya Henning erst im Halbfinale geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 konnte sie sich dann gegen ihre Gegnerin aus Weikersheim durchsetzen.

 

Gleich 2 Spielerinnen des TSV Tauberbischofsheim erzielten bei den Mädchen U15 eine Endplatzierung unten des besten Vier ihrer Altersklasse. Hannah Neckermann erspielte sich den 4. Platz, Meike Menninger den 3. Platz von 9 Teilnehmerinnen.

 

Getoppt wurde dieses Ergebnis noch von Yann Corvoisier, der nach 3 gewonnenen Spielen erst im Finale der Jungen U15 eine Niederlage hinnehmen musste.

 

Im größten Teilnehmerfeld der U17 – Mädchen konnte sich Timea Baltrusch bis ins Halbfinale vorspielen und beendete das Turnier auf einem guten 4. Platz. Knapp dahinter erreichte Luise Scheidler Platz 6. Auch Marah Hener überzeugte bei ihrer ersten Turnierteilnahme mit einer guten Leistung.

 

Hoch war das Spielniveau bei den Mädchen U19.  Nach spannenden Spielen erkämpfte sich Sina Neckermann Platz 4 und Amelie Dinger Platz 5.

 

Bei den Jungen U19 war gegen den Turniersieger aus Schwäbisch Hall nichts auszurichten. Aber Rang 2 für Tobias Menninger und Rang 3 für Adrian Todt sind ein schöner Erfolg im ersten Turnier nach der Sommerpause.

 

Auch wenn ein Turniersieg knapp verpasst wurde, war die Gesamtbilanz über alle Altersklassen hinweg positiv. Durch die vielen vorderen Platzierungen sollten fast alle TSV-Turnierteilnehmer realistische Chancen auf die Qualifikation für das D-Ranglistenturnier am 10./11.12.2022 in Ingersheim haben.

knieend von links nach rechts: Tobias Menninger, Hannah Neckermann, Maya Henning; vorne stehend v. l.n. r.: Adrian Todt, Yann Corvoisier, Luise Scheidler, Timea Baltrusch, Sina Neckermann, Marah Hener; hinten: Michael Ditzenbach, Falko Balt
knieend von links nach rechts: Tobias Menninger, Hannah Neckermann, Maya Henning; vorne stehend v. l.n. r.: Adrian Todt, Yann Corvoisier, Luise Scheidler, Timea Baltrusch, Sina Neckermann, Marah Hener; hinten: Michael Ditzenbach, Falko Balt
Siegerehrung Jungen U 19: 2. Platz Tobias Menninger, 3. Platz Adrian Todt
Siegerehrung Jungen U 19: 2. Platz Tobias Menninger, 3. Platz Adrian Todt
Siegerehrung Mädchen U 19: 4. Platz Sina Neckermann
Siegerehrung Mädchen U 19: 4. Platz Sina Neckermann
Siegerehrung Mädchen U 17: 4. Platz Timea Baltrusch
Siegerehrung Mädchen U 17: 4. Platz Timea Baltrusch
Siegerehrung Jungen U 15: 2. Platz Yann Corvoisier
Siegerehrung Jungen U 15: 2. Platz Yann Corvoisier
Siegerehrung Mädchen U 15: 3. Platz Meike Menninger, 4. Platz Hannah Neckermann
Siegerehrung Mädchen U 15: 3. Platz Meike Menninger, 4. Platz Hannah Neckermann
Mädchen U 13: 3. Platz Maya Henning
Mädchen U 13: 3. Platz Maya Henning

Erfolge auf Jugendturnieren

vom 16.05.2022

Erstmals nach mehr als 2 Jahren Corona-Pause konnten Jugendliche unserer Badmintonabteilung wieder an Ranglistenturnieren teilnehmen.

 

Beim E-Ranglistenturnier in Gerlingen waren wir mit 6 Jugendlichen vertreten. In allen Altersklassen, in denen TSV-Jugendliche antraten, konnten wir auch Podestplätze erringen.

 

Mädcheneinzel U 17 - 3. Platz: Timea Baltrusch
Mädcheneinzel U 17 - 3. Platz: Timea Baltrusch
Mädcheneinzel U 19 - 2. Platz: Sina Neckermann und 4. Platz: Amelie Dinger
Mädcheneinzel U 19 - 2. Platz: Sina Neckermann und 4. Platz: Amelie Dinger
Jungeneinzel U 19 - 3. Platz: Tobias Menninger
Jungeneinzel U 19 - 3. Platz: Tobias Menninger

 

Beim folgenden E-Ranglistenturnier in Bad Mergentheim waren wir mit 10 Jugendlichen (8 Mädchen, 2 Jungen) der teilnehmerstärkste Verein. Viele Spieler*innen aus dem Landesverband Bayern trugen zu einem hohen Spielniveau bei. Trotzdem konnten unsere Jugendliche wieder einige Erfolge einfahren. Erfreulich, dass sich die Turnierneulinge Maya Henning, Hannah Neckermann und Meike Menninger durch gute Leistungen mit Plätzen unter den besten Vier belohnten.

 

Mädcheneinzel U 15 - 2. Platz: Hannah Neckermann und 3. Platz: Meike Menninger
Mädcheneinzel U 15 - 2. Platz: Hannah Neckermann und 3. Platz: Meike Menninger
Jungeneinzel U 19 - 4. Platz: Tobias Menninger
Jungeneinzel U 19 - 4. Platz: Tobias Menninger

Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft im TSV

vom 20.10.2021

Auf der Mitgliederversammlung des TSV 1863 Tauberbischofsheim wurden unsere Abteilungsmitglieder Anica van Wijnen, Juliane Honeck, Jürgen Meininger und Tobias Müller (konnte nicht anwesend sein) für ihre

25-jährige Mitgliedschaft im TSV geehrt.


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!


Erfolge beim Bezirksranglistenturnier 2020 in Aalen

vom 30.01.2020

Beim 1. Bezirksranglistenturnier 2020 in Aalen erspielten sich die U 17 - Mädchen des TSV Tauberbischofsheim im Doppel, dank  überzeugender Leistungen,  viele Podestplätze: 2. Platz Sina Neckermann/ Celina Würzberger, 3. Platz Greta Steinhoff/Lilly Scherer und 4. Platz Amelie Dinger/Sina Uhl. Den 1. Rang belegte das Mädchendoppel des SV Salamander Kornwestheim.



Ungeschlagen zum Meister-Titel

vom 23.04.2019

1. Mannschaft
1. Mannschaft

Badminton TSV Tauberbischofsheim I steigt in die Landesliga auf / In der kommenden Saison vor hohen Hürden

 

Am letzten Spieltag der Badminton-Saison 2018/2019 in der Bezirksliga „Hohenlohe“ war die erste und zweite Mannschaft des TSV Tauberbischofsheim zu Gast beim TV Bad Mergentheim II und der SpG Walldürn.

 

Tauberbischofsheim I gelang ein sicherer 7:1-Sieg in Bad Mergentheim und zum Saisonabschluss ein 4:4-Remis in Walldürn. Somit blieb das Team um Mannschaftsführer Michael Noe in dieser Saison ungeschlagen. Das Ziel Meisterschaft in der Bezirksliga war schon nach dem sechsten Spieltag Ende Februar in trockenen Tüchern. Die Bilanz von 64 Siegen bei lediglich 15 Niederlagen in zehn Begegnungen verdeutlicht die guten Leistungen der Mannschaft. Verdienter Lohn ist der Aufstieg in die Landesliga „Neckar-Hohenlohe“.


Die zweite Mannschaft musste sich der SpG Walldürn mit 7:1 und dem TV Bad Mergentheim II mit 5:3 geschlagen geben. Durch die beiden Niederlagen wurde die Zweite auf den letzten Tabellenplatz durchgereicht, nachdem man die Vorrunde noch als Tabellendritter abgeschlossen hatte. In den Heimspielen der Vorrunde konnte gegen alle anderen Vereine gepunktet werden; in den Auswärtsspielen der Rückrunde gelangen bestenfalls Achtungserfolge in Form knapper 3:5-Niederlagen. Da in der Bezirksliga „Hohenlohe“ statt der Sollstärke von acht Mannschaften nur sechs Teams gemeldet waren, gibt es keinen Absteiger und TBB II darf auch in der nächsten Saison in der Bezirksliga antreten.

Tauberbischofsheim I steht in der kommenden Saison in der Landesliga „Neckar/Hohenlohe“ vor einer hohen Hürde. In den vergangenen zehn Spielzeiten landete der Aufsteiger aus der Bezirksliga „Hohenlohe“ in acht Jahren am Saisonende auf einem Abstiegsplatz (beziehungsweise musste die Mannschaft zurückgezogen werden). Nur zweimal gelang der direkte Klassenerhalt. TBB I hat also nichts zu verlieren, sondern kann befreit aufspielen und versuchen, sich möglichst schnell dem höheren Spieltempo in der Landesliga anzupassen. Auch auf Tauberbischofsheim II wartet eine interessante Saison, wenn in der auf acht Teams aufgestockten Bezirksliga „Hohenlohe“ wieder jeder Punkt zählt, um die Mission Klassenerhalt erfolgreich zu gestalten.

 

© Fränkische Nachrichten


Vereinsmeisterschaften im Doppel und Mixed

vom 19.05.2017

Damendoppel:
Vereinsmeisterinnen: Emma Rincker / Annika Mädler-Wengert
2. Platz: Kerstin Meixner / Juliane Hauck
3. Platz: Chrisi Baumeister / Laura Duda
4. Platz: Tanja Baumann-Noe / Anica Hohl
 
Herrendoppel:
Vereinsmeister: Tobias Lurz / Mika Huchwajda
2. Platz: Giovanni Malfará / Marvin Schäfer
3. Platz: Michael Noe / Michael Ditzenbach
4. Platz: Tobias Müller / Jürgen Meininger
 
Mixed:
Vereinsmeister: Chrisi Baumeister / Michael Ditzenbach
2. Platz: Emma Rincker / Giovanni Malfará
3. Platz: Annika Mädler-Wengert / Marvin Schäfer
4. Platz: Juliane Hauck / Mika Huchwajda

1. Mai Ausflug 2017

vom 01.05.2017

1. Mai Fahrradtour
(Bild: Michael Ditzenbach)

Unsere 1. Mai - Fahrradtour führte uns über Lauda - Unterschüpf - Kupprichhausen - Gissigheim - Königheim zurück nach TBB. Obwohl die Sonne fehlte und auf halber Strecke auch Regen einsetzte hat der Ausflug viel Spaß gemacht. 


Vereinsmeisterschaften im Damen- und Herreneinzel

vom 28.04.2017

(v.l.n.r.: Michi, Jürgen und Sven)
(v.l.n.r.: Michi, Jürgen und Sven)

Insgesamt 4 Damen und 9 Herren der TSV-Badmintonabteilung nahmen an den Vereinsmeisterschaften im Einzel teil.

 

Bei den Damen wurde in einer Vierergruppe gespielt. Annika Mädler-Wengert konnte ihre 3 Spiele allesamt gewinnen und errang ihren ersten Vereinsmeistertitel. Vizevereinsmeisterin wurde Laura Duda vor der noch durch eine Bänderverletzung gehandicapten Emma Rincker. Den 4. Platz belegte Anica Hohl, die sich nur knapp in 3. Sätzen gegen die spätere Zweitplatzierte geschlagen geben musste.

 

Die Herren wurden zunächst in 3 Dreiergruppen gelost. Die jeweiligen Gruppensieger spielten danach um die Plätze 1 -3, die Gruppenzweiten um die Plätze 4 - 6 und die Gruppendritten um Rang 7 -9.

 

In Gruppe 1 setzte sich Michael Noe in jeweils 2 Sätzen sicher gegen Michael Ditzenbach und Jürgen Meininger durch. Gruppe 2 dominierte Tobias Lurz vor Yannik Rincker und Falko Baltrusch.

 

Härter kämpfen musste Mika Huchwajda, der Marvin Schäfer nach 3 Sätzen und Sven Weinig besiegen konnte.

 

In den Gruppenspielen um Platz 1 gelang Mika Huchwajda in einem hartumkämpften und engen Match ein Dreisatzsieg gegen Tobias Lurz.

 

Durch einen weiteren Sieg gegen Michael Noe konnte Mika Huchwajda seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen und sich vor Tobias Lurz und Michael Noe erneut zum Vereinsmeister küren.

 

Hervorragend schlugen sich unsere Youngster Yannik Rincker und Marvin Schäfer, die Platz 5 und 6 belegten.

 

Endergebnis Damen:

 Vereinsmeisterin: Annika Mädler-Wengert

2. Platz: Laura Duda

3. Platz: Emma Rincker

4. Platz: Anica Hohl

 

 

Endergebnis Herren:

 Vereinsmeister: Mika Huchwajda

2. Platz: Tobias Lurz

3. Platz: Michael Noe

4. Platz: Michael Ditzenbach

5. Platz: Yannik Rincker

6. Platz: Marvin Schäfer

7. Platz: Falko Baltrusch

8. Platz: Jürgen Meininger

9. Platz: Sven Weinig


 

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den gezeigten guten Leistungen! Am 19. Mai 2017 werden unsere Vereinsmeisterschaften mit dem Damen- und Herrendoppel sowie dem Mixed fortgesetzt.